Panoramawanderung Schynige Platte - Erlebnisportal, Ausflug, Ausflugsziele Schweiz

Direkt zum Seiteninhalt
SCHYNIGE PLATTE
TOP OF SWISS TRADITION

_DSC0004.JPG
_DSC0026.JPG
_DSC0031.JPG
DSC_0064.JPG
_DSC0081.JPG
_DSC0121.JPG
_DSC0125.JPG
_DSC0130.JPG
_DSC0140.JPG
_DSC0151.JPG
DSC_0068.JPG
DSC_0038.JPG
© Bilder CH-AUSFLUG

SCHYNIGE PLATTE –
TOP OF SWISS TRADITION

Die nostalgische Zahnradbahn wurde im Jahr 1893 eingeweiht und führt die Besucher in eine traumhafte Berglandschaft mit einmaliger Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau.
Mit Francine Jordi als Markenbotschafterin, täglich spielenden Alphornbläsern, dem botanischen Alpengarten und einem Naturkino steht die Schynige Platte für Schweizer Tradition.

Die Schynige Platte-Bahn verkehrt noch heute mit Fahrzeugen aus dem frühen 20. Jahrhundert und verkörpert schweizweit einzigartige Bahnromantik. Die Strommasten, Bahnhofsgebäude und Anlagen stammen aus dem Jahr 1900. Bis heute ist die Zahnradbahn ausschliesslich während der Sommersaison in Betrieb und verkehrt von Ende Mai bis Ende Oktober.

Mit liebevoll gepflegten historischen Loks und Bahnwagen ist bereits die 50-minütige Fahrt ein einzigartiges Erlebnis für Gross und Klein. Auf der 7,252 km langen Strecke überwindet die Bahn 1420 Höhenmeter. Die Schynige-Platte-Bahn fährt durch Wälder, Alpweiden und bietet eine grandiose Aussicht auf den Thuner- und Brienzersee. Im letzten Streckenabschnitt geniessen die Reisenden freie Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau.

Naturkino mit Glockenspiel

© Jungfraubahnen Management AG

Die Schynige Platte steht für Bahnromantik und majestätische Bergwelt. Um diese Positionierung zu verstärken, haben die Jungfraubahnen im August 2013 eine neue Attraktion geschaffen: das Naturkino Eiger, Mönch und Jungfrau.
Mit zwei Bilderrahmen von 3.80 x 2.60 Metern, Wohlfühlbänken, einer Ruheoase und inszenierten Aussichtspunkten mit verschiedenen Fotomotiven soll die Bergwelt in Szene gesetzt werden.

Rundweg
Der Start des Rundweges liegt oberhalb der Bahnstation auf rund 2000 Metern über Meer. Der Weg wird gesäumt von Stelen mit Löchern, durch welche hindurch fotografiert werden kann. Die Ruheoase und Wohlfühlbänke mit Panoramablick laden zum Verweilen ein. Zwei überdimensionale Bilderrahmen mit Holzverkleidung stellen die natürliche Leinwand des Naturkinos dar. Die untere Rahmenleiste dient zugleich als Sitzfläche oder als Podium für alle Gäste, die sich mit Eiger, Mönch und Jungfrau fotografieren lassen wollen. Der letzte Aussichtspunkt zeigt Richtung Thunersee.
Das Ende des Weges ist beim Spielplatz des Berghotels Schynige Platte.

In der Mitte des Rundweges «Naturkino» befindet sich ein Glockenspiel, bestehend aus fünf Kuhglocken. Das Kernstück bildet eine Glocke mit eingegossenem Namen des japanischen Kronprinzen Naruhito. Diese wurde seiner Hoheit 2014 zu Ehren seines Besuches auf der Schynige Platte überreicht.

Botanischer Alpengarten

© Jungfraubahnen Management AG

Im Alpengarten Schynige Platte gedeihen die unterschiedlichsten Alpenpflanzen der Schweiz in ihrer natürlichen Umgebung. Die einzigartige Sammlung vereinigt rund 650 Pflanzen, die oberhalb der Waldgrenze vorkommen. Ein abwechslungsreicher, 500 Meter langer Rundweg erschliesst den parkähnlich angelegten botanischen Garten. Wer den Spazierweg unter die Füsse nimmt, taucht in ein üppig buntes Universum der Düfte und Farben ein. Der Eintritt in den Alpengarten ist frei.

Berghotel Schynige Platte

© Jungfraubahnen Management AG

Das im Jahr 1899 errichtete und im Sommer 2011 sanierte Berghotel bietet Ruhe und Entspannung. Bis zu 45 Personen können in nostalgisch eingerichteten Zwei- und Dreibettzimmern beherbergt werden. Das Restaurant bietet im Panoramasaal Platz für 90 Personen und im Stübli für 18 Personen. Auf der Terrasse können 170 Gäste im bedienten Bereich und 180 im Selfservice verköstigt werden. An beiden Orten werden sie mit währschafter Schweizer Küche und internationalen Gerichten verwöhnt.
Das Berghotel eignet sich ausserdem für Tagesseminare: Der Seminarraum ist mit modernen technischen Geräte und 100 Sitzplätzen ausgerüstet.

Alphornbläser

© Jungfraubahnen Management AG

Das traditionsreichste Musikinstrument der Schweiz ist zweifellos das Alphorn. Es braucht viel Übung, um dem bis zu 3,9 Meter langen Holzhorn wohlklingende Melodien zu entlocken. Auf der Schynige Platte können die Gäste seinen warmen Klängen lauschen und auch selbst versuchen, dem urchigen Instrument einige Töne zu entlocken. Täglich zwischen 11.00 und 14.00 Uhr spielen Alphornbläser nahe der Bahnstation.

Francine Jordi
© Jungfraubahnen Management AG

Die Schynige Platte steht für Bahnromantik und Schweizer Tradition. Um diese Positionierung zu verstärken, konnten die Jungfraubahnen die Schlagersängerin Francine Jordi als Markenbotschafterin gewinnen. Der Vertrag wurde Ende Juni 2016 auf knapp 2000 m ü. M. unterzeichnet.
Die Sängerin kennt den Ausflugsberg bestens und erklärt: „Wenn man wie ich in Richigen geboren und aufgewachsen ist, waren für mich und meine Eltern Ausflüge ins Berner Oberland und natürlich auch auf die Schynige Platte selbstverständlich. Ich habe mich in dieser Bergwelt immer zuhause gefühlt. Interlaken ist für mich auch eine musikalische Heimat.“


Kontakt
Rail Info Interlaken
Höheweg 35
3800 Interlaken
Telefon: +41 33 828 72 33

Schynige Platte-Bahn
Bahnhof Wilderswil
Hauptstrasse
3812 Wilderswil
Tel. +41 33 828 73 51

Öffnungszeiten Railinfo
Montag bis Freitag
09.00 - 18.00 Uhr (Schalter ab 10.00 Uhr)
Samstag und Sonntag
09.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr (Schalter ab 10.00 Uhr)

Copyright: ch-ausflug.ch / 2020
Zurück zum Seiteninhalt